AUSSCHREIBUNG: Der französische Süden – demokratiepolitische und kulturhistorische Aspekte

Das Institut für Medien- und Kommunikationspolitik (IfM) organisiert ein Vermittlungsprojekt zur Kulturgeschichte Südfrankreichs, mit besonderem Fokus auf die italienische und deutsche Besetzung der Côte d’Azur in den 1940er Jahren. Geplant sind in der ersten Jahreshälfte 2022 zwei Seminare (in Nizza und Berlin) sowie die Restaurierung der Gedenktafel für den Publizisten Theodor Wolff (1868 – 1942) an der Promenade des Anglais in Nizza. Zudem sollen konkrete Recherchen der Teilnehmer vor Ort organisiert werden.

Das Projekt wird vom Deutsch Französischen Jugendwerk (DFJW) gefördert; Kooperationspartner sind u.a. das Centre Culturel Franco-Allemand in Nizza und das Deutsche Pressemuseum im Ullsteinhaus e.V. in Berlin.

Teilnahmeberechtigt sind Interessierte aus Deutschland und Frankreich unter 30 Jahren, die Zahl der TeilnehmerInnen ist auf 14 beschränkt.

Teilnahmevoraussetzungen sind ausreichende Sprachkenntnisse in Deutsch und Französisch resp. Englisch sowie fundiertes zeit- und kulturhistorisches Interesse.

Die Reise- und Übernachtungskosten werden erstattet, Teilnahmegebühren werden nicht erhoben.

Projektleitung: Dr. Lutz Hachmeister, Dr. Magali Nieradka Steiner.

Aussagekräftige Bewerbungen zur Teilnahme an diesem Projekt (+CV und Begründung des Interesses an dem Thema) bitte per Mail an info@institut-medienpolitik.de. Bewerbungsschluss ist der 31.01.2022.

Midi de la France : aspects politiques démocratiques et culturels historiques

L’Institut pour la politique des médias et de la communication (IfM) organise un projet de médiation sur l’histoire culturelle du sud de la France, avec un accent particulier sur l’occupation italienne et allemande de la Côte d’Azur dans les années 1940. Il est prévu d’organiser deux séminaires (à Nice et à Berlin) au cours du premier semestre 2022 et de restaurer la plaque commémorative du publiciste Theodor Wolff (1868 – 1942) sur la Promenade des Anglais à Nice. En outre, des recherches concrètes seront organisées sur place par les participants.

Le projet est soutenu par l’Office franco-allemand pour la Jeunesse (OFAJ) ; les partenaires de coopération sont, entre autres, le Centre culturel franco-allemand de Nice et le Deutsches Pressemuseum im Ullsteinhaus e.V. à Berlin.

La participation est ouverte aux personnes intéressées de France et d’Allemagne de moins de 30 ans, le nombre de participants est limité à 14.

Les conditions de participation sont des connaissances linguistiques suffisantes en allemand et en français, respectivement en anglais, ainsi qu’un intérêt fondé pour l’histoire contemporaine et culturelle.

Les frais de voyage et d’hébergement sont remboursés, les frais de participation ne sont pas perçus.

Direction du projet : Dr. Lutz Hachmeister, Dr. Magali Nieradka Steiner.

Les candidatures pertinentes pour participer à ce projet (+CV et justification de l’intérêt pour le sujet) sont à envoyer par mail à info@institut-medienpolitik.de. La date limite de candidature est le 31 janvier 2022.

Gefördert von / Promu par:

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Logo-DFJW.png